Startseite
    RPG
    Arla
    Tagebuch
    News
    für meinen Schatz
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   LoGD Anorien
   Legende des Grünen Drachen



Webnews



http://myblog.de/kuschelkueken

Gratis bloggen bei
myblog.de





Arla

Arlairs Bio Atrahor

ße Verführung Arlair


Durch dunkle Wälder führte mich mein Weg,

verloren Mann und Kind durch einen Werwolf...

Trauer führte mich zu einer Hexe

Der Trank den sie mir gab machte mich zu einer Halbdrow.

Ich fühle nichts mehr...



Ich verführe wo ich nur kann,

lasse mir gerne sagen, wie schön ich bin,

lebe meine Gelüste aus.



Zu meinem Wesen, nunja, ich bin vielseitig:

Manchmal freundlich, nett, liebenswürdig gar,

doch auch böse und hämisch, grausam kann ich sein.

Es kommt ganz darauf an, wie du dich mir gegenüber gibst.



Das Abenteuer, die Gefahr, reizt mich,

denn ich habe nichts mehr zu verlieren.



Einen Neuanfang, so mögen es manche nennen,

ist was ich hier suche.
27.8.07 11:46


Kiaras Bio

Biographie für Zeitwandernde Kiara Mail schreiben


Zeitwandernde Kiara 


Titel: Kronprinzessin
Level: 8
Alter seit DK: 27 Tage
Wiedererweckt: 0x
Rasse: Mensch
Geschlecht: Weiblich
Spezialgebiet: Diebeskunst
Tier: Feendrache
Drachenkills: 28
Bester Angriff: 271
Ansehen: 


Hausnummer: 1
Pokale:
Noch keiner
Gildenmitgliedschaft: Diebesgilde [-DG-]
Rank: Lehrling

Bio:
Ein junges Mädchen...
engelsgleich das Gesicht...
vergöttert ihre Schwester Arlair
und ihren Vater Seblon...



meist trägt sie hübsche naturfarbene Kleidchen
die süßen Locken fallen puppengleich um ihr Gesicht
die Füße durch winzige Riemchenschuhe geschützt
der Plüschhase
Hasi ihr ständiger Begleiter...



Ein weiterer Begleiter hat mittlerweile seinen Weg zu ihr gefunden. Sein Name lautet
Asram und es handelt sich hierbei um einen kleinen Feendrachen, eine Miniaturausgabe der großen Drachen, dessen Schuppen gelb-golden schimmern. Seinen Namen erhielt er nach dem Drachen Delis, eines alten Freundes von Seblon, welcher für Kiara immer wie ein Onkel war. Nach Delis Frau hatte Seblon auch sie, Kiara, benannt. Wo Deli und Kiara, ihre Namensgeberin, nun stecken weiss Kiara selber nicht wirklich, doch sie wollte ihnen ein Denkmal setzen und benannte deshalb ihren Drachen nach Delis Drachen.




Meist ist sie recht schüchtern,
dies aber oft nur fremden Männern gegenüber.
Alle die sie kennt spricht sie freundlich und manchmal auch ein wenig frech an...
Sie ist sich sicher, dass die Stadtwachen sie jederzeit vor Angreifern beschützen würden... wofür sonst würde ihr Vater sie bezahlen?
Manchmal ist sie auch ein wenig naiv,
definitiv immer zu einer Schandtat bereit...



Der 5.3. ist ihr Geburtstag...



Etwas Besonderes ist an diesem Mädchen:
Sie kann durch die Zeit reisen!
Sie tut es nicht freiwillig, aber es passiert...
Unbemerkt von den meisten, denn das kleine Mädchen
verschwindet manchmal einfach so.
Zurück bleibt ein kleiner Haufen Kleider,
welchen sie später wieder abholen wird.
Auch ihr zukünftiges Ich besucht manchmal das Hier und Jetzt, eigentlich für sie selber die Vergangenheit...
es kann also durchaus passieren, dass die Kiara, die einem über den Weg läuft weitaus älter ist als die, die normalerweise hier wohnt...



Ungefähr so sieht sie als erwachsene Person aus, jedoch kann ihr Erscheinungsbild je nach Alter und Situation auch anders sein.
(Ein aufmerksamer Leser wird jedoch alle Merkmale erkennen ^^)



"Theres a thin line between love and hate
Wider divide that you can see between good and bad
Theres a grey place between black and white
But everyone does have the right to choose the path that he takes"






Kleiner Guide für die Verwirrten unter euch:
die kleine Kiara handelt
die kleine Kiara spricht
die große Kiara handelt
die große Kiara spricht

© Bio by Kiara
© Bilder by Filyina (DANKE DANKE DANKE!!!!)
© Lyrics by Iron Maiden

Solltet Ihr eine Hochzeit zu verrichten haben und sie als RP zu spielen wünschen, dann schreibt mich gerne an!! Sternenpriesterin Kiara steht Euch gerne zur Verfügung!
26.8.07 12:24


Bio für Aristides

Ohren gleich einer Katze

Und einen kleien Schwanz,

Der aus meiner Hose hervorlugt,

Die Gestalt gleich einem Menschenkind,

Doch bin ich keins...

  

Ich wuchs gut behütet bei meinen Eltern und Geschwistern zu Hause auf. Meine Mutter war eine Feline, mein Vater ein Mensch, deshalb habe ich diese Gestalt. Meine Brüder und Schwestern haben ebenfalls diese Katzenartigen Merkmale, wie ich sie auch an meinem Körper trage.

Schon immer war ich der Rabauke der Familie, der Clown, der alle zum Lachen brachte, der gerne anderen Streiche spielte... Meine Eltern schimpften manchmal mit mir, doch waren meine Streiche nie so bösartig, dass sie mich bestrafen mussten, vielmehr fanden sie sie amüsant.

Ich hatte viele Freunde dort, wo ich herkomme... und doch wollte ich fort, hinaus in die Welt. Ich war schon immer ein abenteuerlustiges Kerlchen, so nannte es zumindest meine Mutter, als ich ihr erzählte, dass ich fort gehen wollte. Sie strich mir üer den Kopf und sagte "Geh nur, mein Junge." Auch mein Vater wusste, dass er mich nicht festhalten konnte und so ließen sie mich gehen. Ich weiß, dass ich immer wieder nach Hause zurück kehren kann, dass sie mich liebend gerne wieder aufnehmen würden, doch ich möchte mich alleine durchschlagen.

Auf meiner Reise fand ich viele interessante Dörfer, lernte viele neue Dinge kennen... und doch blieb ich im Herzen immer der kleine Junge von damals.

Nenn mich kindisch, nenn mich naiv, aber so bin ich und so werde ich immer sein. Ein Scherzkeks, ein kleiner Junge, der nicht erwachsen werden will. Mittlerweile bin ich 22 Jahre alt... und doch immer noch im Herzen jung. Auch mein Körper gleicht noch dem eines Kindes... wieso weiss ich nicht genau.

Wenn ich neugierig bin, so zuckt mein kleiner Schwanz hin und her, von einer Seite zur anderen. Meine Ohren verraten meine Stimmung, wie die eines Wolfes zum Beispiel...

 

6.4.07 17:42


mein LotGD-Baby... Arla....

...bio folgt *gg*

5.3.07 14:53


~*Magica Arla*~


Aus den Bergen Gallas kam ein Mädchen, vertrieben aus ihrem Dorf, da sie, gezeugt von einem Unbekannten, vaterlos aufwuchs.
Doch trotz ihrer schlimmen Vergangenheit glaubt sie stets an das Gute in jedem.
Zusammen mit
Alcuin, den sie kurz nach ihrer Flucht kennen lernte, machte sie sich auf den Weg in ein neues Dorf. Auf der Reise lernte sie ihn immer besser kennen und verliebte sich schliesslich in ihn.


Ich wär so gern
ein kleiner Sonnenstrahl
ein kleiner Lichtblitz
Lichtblick am Horizont
ein Gute-Laune-bringer
in Friedensbote und
ein Freudenspender,
Glücksversender
ein Lächeln ohne Grund...



*Aussehen*
Lange, fast schwarze Haare rahmen das hübsche Gesicht, welches treue braune Augen, eine Stubsnase und sinnliche Lippen zieren.Zierlich wirkt der Körper, anmutig ihre Schritte. Ein kleiner Silberring ziert stets die zarten Finger der rechten Hand; eine Erinnerung an das ewige Versprechen, welches sie Alcuin gab.
Im Winter trägt sie warme, samtene Kleider und einen schweren
sangoire-farbenen Umhang mit einer Kaputze, der sich vor der Brust zusammenbinden lässt. Weiche Lederstiefel schützen ihre Füße vor der Kälte.
Im Sommer trägt sie leichtere Kleider, meist in fröhlichen Farben, die ihre Jugendhaftigkeit und ihren Frohsinn unterstreichen.




~*Alcuin... mein Lichtblick*~

Es war vor nicht allzu langer Zeit, als ich aus meinem ehemaligen Dorf floh... Ich traf ihn in einer Schenke, als ich mir für mein letztes Gold etwas zu Essen kaufen wollte. Ich glaube, es war Liebe auf den ersten Blick, auf jeden Fall bei mir. Ich sah ihn und er blickte mich an... und es kribbelte in meinem ganzen Körper. Er war recht schüchtern damals, aber irgendwann kam er dann doch zu mir. Ich glaube der Wein hat ihm den nötigen Mut dazu gegeben...
Wir stellten fest, dass wir beide auf dem selben Weg waren und beschlossen, zusammen zu reisen... Auf dem Weg hierher haben wir uns näher kennen gelernt, endlos mit einander geredet und schliesslich.... schliesslich hat er mich gefragt, ob ich ihn nicht heiraten möchte....
Nach einiger Zeit, als wir uns schon in diesem Dorf eingelebt hatten, bemerkte ich, dass ich schwanger war. George, der sich als Arzt entpuppte und den ich erst hier kennen lernte, hatte es festgestellt. Ich war zunächst völlig erstaunt, denn ich hatte so lange Zeit nichts davon gewusst. Es war fast wie ein Schock, nur eigentlich ein sehr positiver.
Es dauerte nicht lange, da kam unser kleiner Liebling zur Welt.
Liam nannten wir ihn. Er ist unser ganzer Stolz!!
5.3.07 14:54


 
 
 ~*Dunkle Seele Alcuin*~



~*
Geschichte*~
Alleine zog ich durch die Welt, auf der Suche nach dem,
was mich erfüllt, was mir das geben kann, was ich brauche...
Voller Sehnsucht war mein Herz, voller Trauer, Einsamkeit...
Und dann fand ich dich, das Mädchen meiner Träume,
mein
Engelchen,
mein
Sonnenstrahl...

Arla... auf immer mein so wie ich dein, auf ewig mein Herz mit deinem verbunden...


~*Aussehen und Art*~
Lange Mäntel sind seine Leidenschaft. Er trägt sie wann immer er kann und das Wetter es zulässt. Seine Kleider sind meist figurbetont und edel geschnitten.
Seine dunklen Haare stehen im Gegensatz zur bleichen Haut, welche niemals braun wird. Wenn er mit seiner Liebsten,
Arla, zusammen ist, sieht es schon etwas eigenartig aus, da sie einen viel viel dunkleren Hautton als er hat. Jedoch haben ihre Gegensätze einen gewissen Reiz und sie ziehen so manche Blicke damit auf sich.
Seine Augen sind treu, seine Bewegungen geschmeidig. Den Menschen, die er liebt, gegenüber ist er immer sehr liebevoll und sanft, jedoch kann er eine sehr direkte Art haben, wenn man ihn ärgert. Generell ist er im Umgang mit Fremden recht zurückhaltend und schüchtern...
Ein Amulett, welches ein Bild seiner Liebsten und seines Sohnes enthällt, trägt er stets um den Hals.


~*
Aktuelles*~
Seit er sich und seiner kleinen Familie ein Haus in Satu Mare kaufte, ist er ständig daran, es weiter auszubauen und daran herrum zu werkeln. Da
Arla ihm vor kurzem einen Sohn gebahr hat er jedoch nicht mehr so viel Zeit, sich um das Haus zu kümmern.

5.3.07 14:57



 
 
~*kleiner Engel Liam*~

Im ersten Jahr der Liebe seiner Eltern gezeugt, warscheinlich sogar in der Hochzeitsnacht...
Er ist der Beweis der Liebe zwischen
Arla und Alcuin.

Der kleine Junge sieht seinem Vater sehr ähnlich. Blasse Haut, dunkle Augen, ein Gesicht wie aus Porzellan. Nur die Augen gleichen in Form, Farbe und Intensität denen seiner Mutter.

5.3.07 15:01


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung